13.12.2018
Suche:
 
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Stellenausschreibung Auszubildende/r im Bereich der Kommunalverwaltung

Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck, den 02.10.2018

Die Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck sucht zum 01.08.2019 eine/einen Auszubildenden im Bereich der Kommunalverwaltung. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

 

Beschreibung der Arbeitsaufgaben:

Neben der praktischen Ausbildung in den Fachbereichen der Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck, werden die fachlichen und methodischen Kenntnisse durch das Berufsschulzentrum des Landkreises Stendal in Stendal vermittelt und durch das Studieninstitut für kommunale Verwaltung Sachsen Anhalt e.V. in Magdeburg ergänzt.

 

Anforderungsprofil*:

1. Fachliche Voraussetzungen

  • Schulabschluss - mindestens einen Realschulabschluss mit der Durchschnittsnote „gut“
  • gute Allgemeinbildung

 

2. Persönliche Voraussetzungen

  • Auffassungsgabe
  • Kommunikationsfähigkeit und freundliches Auftreten
  • Organisationsfähigkeit
  • Motivation und Leistungsbereitschaft
  • Zuverlässigkeit
  • Flexibilität
  • sicherer Umgang mit Computern

 

  • wöchentliche Arbeitszeit: 40 Wochenstunden
  • Arbeitsort: Verwaltungsamt in Goldbeck und Arneburg sowie der Infrastrukturbetrieb der Stadt Arneburg - Eigenbetrieb
  • Vergütung nach TVAöD

 

Nähere Auskünfte erteilt das Personalamt, Frau K. Stamm oder Frau Ehrenberg (Tel. 039388 / 971 - 40).

 

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind erwünscht.

 

Bewerbungskosten sowie Kosten die durch An- und Abreise entstehen, werden nicht erstattet.

 

Bei Interesse richten Sie Ihre aussagefähige Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, Kopie der letzten 2 Schulzeugnisse und Beurteilungen bis zum 30.11.2018 an die

 

Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck
Personalamt
An der Zuckerfabrik 1
39596 Goldbeck.

 

Die Bewerbungsunterlagen werden nach dem Abschluss des Auswahlverfahrens für einen Zeitraum von zwei Monaten in der Stadtverwaltung zur Abholung aufbewahrt. Bewerbungsunterlagen mit frankiertem Rückumschlag werden dem Bewerber zurückgesandt.

 

 

Rene Schernikau


*) Keine erschöpfende Aufzählung, es werden nur die wesentlichsten Arbeitsaufgaben genannt.