16.12.2018
Suche:
 
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Einladung zur Ortschaftswerkstatt der Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck am 28. November 2018

Arneburg, den 09.11.2018

Um Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten für die Region herauszuarbeiten hat sich die Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck das Ziel gesetzt, ein Integriertes Gemeindliches Entwicklungskonzept (kurz IGEK) zu erstellen. Dafür wollen wir gemeinsam mit Ihnen langfristige und konsensfähige Zukunftsvisionen, Entwicklungsziele und Leitbilder für die Region entwickeln. Nach der ersten Werkstatt, die am 24. Oktober stattfand und sich Projekt- und Maßnahmenideen für die einzelnen Gemeinden wie für die Verbandsgemeinde insgesamt gewidmet hat, soll es nun darum gehen, ein tragfähiges Leitbild für die Verbandsgemeinde zu entwickeln.

Zu diesem Zweck laden wir Sie herzlich ein, zur Ortschaftswerkstatt am Mittwoch, den 28. November 2018 von 17.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr. Veranstaltungsort ist voraussichtlich die Stadthalle Arneburg, ein anderer Ort wird gegebenenfalls in der Tagespresse und auf der Internetseite der Verbandsgemeinde bekannt gegeben. Moderiert wird die Veranstaltung von den für die Erarbeitung des IGEKs beauftragten Büros Wallraf & Partner und BCS stadt+region.

Was ist ein Leitbild?

Ein Leitbild stellt die Vision, die Mission und das Selbstverständnis der Verbandsgemeinde dar, aus der sich Entwicklungsziele, Handlungsfelder und Schlüsselprojekte ableiten lassen. Nach innen soll das Leitbild eine tragfähige Planungs- und Entscheidungsgrundlage schaffen für die Themen- und Prioritätensetzung der Kommunalpolitik, der Gemeindevertretung und der Verwaltung. Nach außen soll das Leitbild ein prägnantes Bild eines selbstbewussten Gemeinwesens abgeben, in dem sich die Potenziale und Chancen der Entwicklung widerspiegeln.

Wir wollen daher gemeinsam mit Ihnen diskutieren,

  • an welchen Leitlinien unsere Gemeindeentwicklung sich in der Zukunft orientieren wird,
  • für welche Qualitäten die Verbandsgemeinde heute schon steht, aber auch
  • welche Schwächen und entsprechendes Gestaltungspotenzial sie hat,
  • welchen Herausforderungen sich die Region in den kommenden Jahren stellen muss,
  • welche Entwicklungspfade die Verbandsgemeinde einschlagen soll
  • und was Ihre Vorstellungen und Wünsche für die Zukunft der Verbandsgemeinde sind?

Im Ergebnis wird eine Stärken-Schwächen-Chancen-Risiken Bilanz der Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck erstellt. Unter Würdigung bestehender bisheriger Leitbildansätze und Diskussionen werden diese Befunde zu einem „Leitbild der gemeindlichen Entwicklung 2030“ weiterentwickelt.

Eingeladen sind alle interessierte Bürgerinnen und Bürger aus den Mitgliedsgemeinden aber auch bestehende Projekte, Vereine und Initiativen. Teilnehmen werden auch die Gemeindebürgermeister. Die Ortschaftswerkstatt wird die Gelegenheit sein, die Erarbeitung des Leitbildes aktiv mitzugestalten und damit auch die Entwicklung der Region mitzuprägen. Sprechen Sie auch gerne in Frage kommende Bürgerinnen und Bürger selbst an, damit möglichst aus jedem Ortsteil Anwohnerinnen und Anwohner vertreten sind. Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich an Frau Fleschner (k.fleschner@arneburg-goldbeck.de, 039321/51821) oder Frau Kuhlmann (s.kuhlmann@arneburg-goldbeck.de, 039321/51840) vom Bauamt in Arneburg.

 

In der Hoffnung auf Ihre aktive Teilnahme verbleibe ich mit herzlichen Grüßen

 

Ihr Verbandsgemeindebürgermeister,

 

René Schernikau