20.05.2018
Suche:
 
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Fotografien von Linda Bodenstein

21.05.2018 um 19:00 Uhr

Vom Dasein und Hiersein

, so der Titel der 235. Ausstellung in der Kleinsten Galerie in

Arneburg, zu welcher der Arneburger Kultur- und Heimatverein im Altmärkischen Heimatbund 09.05.2018, im alle e.V., am

Hotelrestaurant Goldener Anker, Elbstraße 17, Arneburg,

Interessierten sehr herzlich einlädt.

Linda Maria Bodenstein aus Seehausen, Autodidaktin, stellt Fotographien unter dem oben genannten Motto aus. Menschen brauchen sinnstiftende Spielräume , um herauszufinden auf welche Weise sie ihrem Leben einen Sinn geben können. In jedem Moment entscheiden wir uns für etwas, ohne  vorherzusehen, welchen Gegebenheiten wir uns dadurch im

nächsten Moment aussetzen. So entstehen Lebenswege, die nach Jahrzehnten ebenso merkwürdig wie aufschlussreich, oft folgerichtig anmuten.

Linda Maria Bodenstein wuchs in Hoyerswerda auf, ertanzte als Mädchen Lorbeer für ihre Schule und begann nach erfolgreich beendetem Studium zur Fachlehrerin für Sport und Mathematik am IFK Halle ihren beruflichen Weg in Seehausen. Die  Familiengründung, drei Kinder und Ihr Beruf waren Entscheidungen, die als Wagnis begannen. Schon als Studentin

und im beruflichen Alltag ließ sie sich ins kulturelle Treiben hineinziehen. 1983 übt sie sich zunächst in der Seidenmalerei.Nebenbei wird sie selbst zur Galeristin und erschließt sich zunehmend den eigenen Zugang zu künstlerischer Betätigung. Es ergeben sich Möglichkeiten, ihren Gestaltungswillen auszubilden und im fotographischen Ringen mit dem Motiv dieses Talent zu leben. Das Fotografieren wird zur Leidenschaft. Hierbei folgt sie dem Übergang zum digitalen Bildträger, der Ablösung des Silberkorns durch den Siliziumkristall.

Hiervon unberührt blieb das nach wie vor wirksame Prinzip der Lochkamera. Entgegen dem Digitalmassentauglichen besteht sie weiterhin darauf, das Einzigartige der analogen Welt in

Fußgroßen fotografischen Bildern aufzuheben. Ihre Bilder leben vom Zusammenspiel des Hervorstechenden mit seiner Umgebung oder von der Wirkung des Hervortretenden in

verschwindender Umgebung. In den schönsten Momenten wird das Licht selbst zum Akteur in der Bildfläche. Es erscheinen innere Bilder äußerer Erscheinungsformen. Dimension und

Gattung der realen Bildvorlage unterliegen bei ihr keinen Beschränkungen. In diesem Sinne ist die Bildermacherin weder Porträt- noch Landschafts- noch Sachfotografin. Auch die

Fotomontage, gestaltetes Objekt, wird zum Subjekt in seiner bildlichen Erscheinung. Wir dürfen uns auf diese neue Ausstellung freuen! Letzten Endes ist sie mit ihren Fotografien auf der Suche nach dem wahrnehmbaren Schönen.

 

Adelheid Johanna Preß

Galeristin

 
 

Veranstaltungsort

Hotel / Restaurant "Goldener Anker"

Elbstraße 17
39596 Arneburg

Telefon (039321) 27136
Telefax (039321) 91630

E-Mail E-Mail:
www.arneburg-hotel-goldener-anker.de/

 

Veranstalter

Kultur- und Heimatverein Arneburg im Altmärkischen Heimatbund e.V.

Telefon (039321) 2401

E-Mail E-Mail:

 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]