28.04.2017
Suche:
 
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Stadt Arneburg

Alter Markt

Die Stadt Arneburg, mit den Ortsteilen Beelitz und  Dalchau, liegt auf einer Hochfläche an der Elbe. Der Name der Stadt stammt von der um 925, durch König Heinrich I., errichteten Reichsburg, welche dem Schutz vor den östlich benachbarten Slawen diente. Die Reichsburg diente sowohl Kaiser Otto III. als auch Heinrich II. als Stammsitz. Die städtische Entwicklung verlief nördlich und nordwestlich der Burg und hatte in Brauerei, Fischerei und Schifffahrt wichtige Erwerbszweige. Hauptsächlich wurde aber Ackerbau betrieben.

 

Das älteste und bedeutendste Bauwerk der Stadt ist die im romanischen Stil um 1200 erbaute St. Georg Stadtkirche. Sie ist gleichzeitig eine der ältesten Kirchen der Altmark. Während des großen Stadtbrandes im Jahre 1767 wurden die Kirche sowie der Altstadtkern stark beschädigt. Der Wiederaufbau wurde mittels einer Spende über 26.000 Thaler durch den Preußenkönig Friedrich II. finanziert. Auch ein Großteil der Arneburger Burgruine wurde zum Aufbau verwendet, so dass heute nur noch ein kleiner Teil der alten Burgmauer zu besichtigen ist. Während dieser Zeit wurden städtebauliche Korrekturen vorgenommen. So wurde die Hauptstraße begradigt und ein Häuserblock auf dem Marktplatz abgerissen.

 

Im Jahre 1890 wurde das Hotel "Zum Kaiser" erbaut, welches ab 1926 als Rathaus genutzt wurde. Heute ist hier eine Außenstelle der Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck. Auf dem Marktplatz gegenüber des Rathauses steht zu Ehren Ferdinand von Schill ein Gedenkstein, welcher, wie der Yorckstein in Altenzaun, an den Kampf gegen Napoleon erinnert. Die Arneburger Fähre wurde erstmals 1420 erwähnt.

 

In Beelitz findet man eine der sieben "verkehrten" Kirchen der Altmark. Der Turm dieser Kirchen zeigt nach Osten,  und nicht, wie eigentlich üblich, nach Westen. Die erste urkundliche Erwähnung des Dorfes erfolgte im Jahre 1204.


Eine neue Attraktion in Arneburg ist die Sportbootsteganlage im Hafen. Diese Anlage kann sich dem Wasserspiegel anpassen und bietet Platz für 40 Boote. Zum Sportboothafen gehören weiterhin ein Servicegebäude, eine Anlage für Strom, Wasser und Abwasser sowie eine Tankstelle.

 

Um die Wirtschaft in der Region weiter voran zu treiben, ist die Stadt Arneburg mit den Städten Tangermünde und Stendal eine Kooperation, dem "Städtedreieck der Altmark", eingegangen. Nähere Informationen zu dieser Zusammenarbeit finden Sie auf der Homepage des Städtedreiecks. Diese erreichen Sie durch einen Klick auf das nachstehende Logo.

 

Logo Städtedreieck

 

Seit dem 05.09.2013 trägt die Stadt Arneburg die staatlichlich anerkannte Bezeichnung "Erholungsort". Die Urkunde steht hier zum download bereit: [Urkunde Erholungsort]

 

Fähre:

 

Montag - Freitag: 07.00 - 18.00 Uhr
Samstag/Sonntag/Feiertag: 09.00 - 19.00 Uhr

 

 

  • Gemarkungsgröße: 3.072 ha
  • Einwohnerzahl: 1.652

 

Bürgermeister:

Herr Lothar Riedinger

Breite Straße 15
39596 Arneburg

Telefon (039321) 5180

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
Homepage: www.stadt-arneburg.de


Veranstaltungen

07.05.2017
12:00 Uhr
15.Elberadeltag und Fliederblütenfest
Unter dem Motto Arneburg - Grüne Radlerstadt am Strom ist unsere Stadt der diesjährige ... [mehr]
 
22.07.2017
11:00 Uhr
5. Hafenfest der Hansestadt Werben
5. Hafenfest findet am 22.07.2017 um 11:00 im Hafen der Hansestadt Werben statt Probestechen & ... [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

15.Elberadeltag und Fliederblütenfest

(01.04.2017)

15.Elberadeltag und Fliederblütenfest

07.05.2017 um 12:00 Uhr

 

Unter dem Motto

Arneburg - Grüne Radlerstadt am Strom

ist unsere Stadt der diesjährige Ausrichter des 15. Elberadeltages in der Altmark und das Ziel von geführten Sternradtouren von Stendal, Tangermünde, Tangerhütte, Werben und Havelberg/Sandau.

Das genaue Programm mit Informationen zu den geführten Touren, zu den Startzeiten und -orten sowie zu ergänzenden Angeboten erhalten die interessierten Radfahrer auf der angefügten Datei oder auf http://www.elberadweg.de/aktivitaeten-sehen-erleben/elberadeltag/

 

Parallel zum Elberadeltag wird auch unser diesjähriges Fliederblütenfest durchgeführt.

 

Buntes Programm in der Stadt Arneburg:

 

  • Infostand der Polizei
  • Kreisverkehrswacht mit Fahrradcodierung, Parcours, Fahrradhelmdemonstration, Reaktionstest, Fahrradcheck
    ( Vergabe Prüfplakette, Rauschbrillenparcours, Demonstration „Toter Winkel“ )
  • Infostand AOK , IHK und Tourismusverband Altmark/Touristinformation
  • Infostand Biosphärenreservat Mittelelbe
  • Infostand Optikpark Rathenow
  • Produkte der Konditorei Stehwien
  • Führung auf den Arneburger Burgberg mit Aussichtsplattform, Informationen zur Baustelle RW Arneburg-Billberge
  • offene Kunst- und Kulturscheune,
  • Ausstellung in der KLEIN-ST-EN GALERIE im  Hotel Goldener Anker
  • 13:00 Uhr KITA/Schule-Programm
  •  13:30 Uhr Turmführung und im Anschluss Orgelmusik in   der Pfarrkirche Sankt Georg
  • 14:00 Uhr Blasmusik
  • 14:15 Uhr und 15:00 Uhr Rogätzer Drumliner
  •  Mal- und Bastelstraße, Hüpfburg
  • die Landfrauen backen Kuchen
  • der Förderverein wird Leckeres vom Grill anbieten
  •  Vereine aus der Region werden sich präsentieren

Ausschreibung Catering Stadthalle Arneburg

(02.03.2017)

Ausschreibung

 

Catering/Verpachtung des Gastronomiebereiches in der Stadthalle Arneburg

 

Eigentümer:        

Stadt Arneburg
Breite Str. 14/15
39596 Arneburg


1.

Allgemeine Angaben

 

Die Stadthalle Arneburg befindet sich in der Bahnhofstr. 14, ca. 200 m vom Stadtzentrum entfernt. Eine alte Obsthalle wurde zu einer modernen Stadthalle  um- bzw. ausgebaut. Der Festsaal hat eine Größe von 398,70 qm. Der Gastronomiebereich besteht aus einem Tresenraum und einem Vorberei-tungsraum mit Nassstrecke.

 

Flächen

Tresenraum: 28,63 qm
Vorbereitungsraum mit Nassstrecke: 9,38 qm

 

weitere Angaben


Grundinstallation Elektro- und Telefonanschluss
Bestuhlung  ohne Tische  max.  428 Stühle
Bestuhlung mit Tische       max.  402 Stühle und 67 Tische


2.    

Die Cateringversorgung bei Veranstaltungen in der Stadthalle Arneburg bzw. der Pachtbeginn des Gastronomiebereiches soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt erfolgen.

Es besteht keine vertragliche Bindung des Eigentümers mit einer Brauerei.

 

Betriebskosten  
Die Betriebskosten werden im Verhältnis zur Gesamtfläche berechnet, soweit diese nicht durch Messeinrichtungen ermittelt werden können.

 

Abfallentsorgung
Abfallentsorgung hat durch den Pächter zu erfolgen

 

Wasserversorgung
Die Warm- und Kaltwasserversorgung erfolgt über separate Zwischenzähler. Eine Warmwasseraufbereitung im Vorbereitungsraum erfolgt über einen elektrischen Durchlauferhitzer.

 

Reinigung
Die Reinigung des Tresen und Vorbereitungsraum sowie der genutzten Tische übernimmt der Caterer

 

3.    

Anforderungen an den Caterer/Pächter, -rin

 

Das Catering soll durch einen qualifizierten Betreiber auf dessen eigenes Risiko für Musik- und Festveranstaltungen, Konferenzen, Tagungen usw. geführt werden. Bei Veranstaltungen der Stadt Arneburg bzw. anderer Veranstalter ist die Versorgung bei Bedarf abzusichern. Die Versorgung hat nach den individuellen Absprachen mit dem Veranstalter zu erfolgen.
Die Seitens des Caterers einzubringenden Ausstattungsgegenstände, insbe-sondere im Tresenraum, sollten sich an den vorgegebenen Einrichtungsstil und Farbkonzept für den Festsaal orientieren. Teilweise sind neutrale Gläser und Geschirr vorhanden.

 

4.

Es wird um Einreichung eines Nutzungs- und Betreiberkonzeptes mit folgen-den Angaben gebeten:

-    Gastronomische Qualität
-    Gestaltung, Ausstattung und Betreibung
-    Zeugnisse / fachliche Qualifikationsnachweise (u.a. polizeiliches Führungszeugnis, Auskunft Gewerbezentralregister und steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung nicht älter als drei Jahre)
-    frühestmöglicher Beginn und Angabe der Mindestpachtzeit
-    zeitliche Vorstellung der Ausstattung der Räume
-    Angabe einer Kontaktperson mit Tel.-Nr. und ggf. E-Mail, Fax

 

Erklärung zum Angebot

Um eine qualifizierte Vergabe zu ermöglichen, wird von allen Interessenten erwartet, dass sie sich die Örtlichkeiten anschauen und sich bis zum 30.06.2017 an Ihr Angebot gebunden halten. Die fachliche Eignung und entsprechende Befähigungen werden vorausgesetzt.

 

5.

Abgabe der Bewerbung / des Angebotes

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung/Angebot in einem verschlossenem Umschlag mit dem Kennwort: Catering Stadthalle Arneburg an:

 

Infrastrukturbetrieb der Stadt Arneburg, Osterburger Str. 01, 39596 Arneburg

Annahmeschluss ist der 05.Mai 2017

 

Ansprechpartner:
Rückfragen zum Verfahren und zu einem Besichtigungstermin richten sie bitte an den Eigenbetrieb der Stadt Arneburg 039321/5478-10
e-mail-Adresse:    eigenbetrieb@isb-arneburg.de

 

6.

Angaben zum Verfahren

Der zuständige Ausschuss wird die Bewerbungsunterlagen sichten und über die zukünftige Verpachtung entscheiden. Es wird sich vorbehalten, das Ver-fahren jederzeit einzustellen, ohne dass hierdurch Ansprüche potentieller Interessenten geltend gemacht werden können.
Die Kosten der Angebotsaufwendungen werden nicht erstattet.

 

Kostenfreie Homepage-Erstellung für Arneburger Einrichtungen

(05.10.2016)

Werden Sie Projektpartner!

 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Arneburg vernetzt“ stellt allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern der Stadt in den kommenden Monaten exklusiv zehn Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das neue Förderprogramm ermöglicht die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wird unkompliziert und ressourcensparend den Arneburger Einrichtungen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus der Stadt Arneburg kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten. Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 71 oder 0331-550 474 72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

 

[Interessensbekundung]

[Informationen zum Förderprogramm]

[Azubi-Projekte]

[Förderverein für regionale Entwicklung e.V]

Foto zu Meldung: Kostenfreie Homepage-Erstellung für Arneburger Einrichtungen