12.12.2017
Suche:
 
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Hassel

Torbogen am Friedhof in Sanne

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes stammt aus dem Jahre 1208. Hassel war zu dieser Zeit ein typisches Bauerndorf. Die Kirche wurde als zweiteiliger Findlingsbau im Jahre 1230 durch Bischof Wilhelm von Havelberg geweiht. Die Kirchenglocke stammt noch aus dieser Zeit. Im 18. Jahrhundert erhielt die Kirche einen Fachwerkturm.


Zur Gemeinde Hassel gehören die Ortsteile Wischer und Chausseehaus-Hassel. Wischer wurde im Jahr 1345 erstmals erwähnt. Bekannt ist Wischer vor allem durch das Naherholungszentrum, welches jährlich tausende Besucher anzieht. Der Ort Chausseehaus-Hassel entstand im 19. Jahrhundert auf Grund des Baus der Chaussee von Stendal nach Arneburg.

 

Zum 01.07.2009 haben die Gemeinden Hassel und Sanne, im Zuge der Gemeindegebietsreform, die Neubildung der Gemeinde Hassel mit den Ortsteilen Sanne, Wischer und Chausseehaus beschlossen.
Sanne, ein typisches Straßendorf, wurde erstmals im Jahre 1209 urkundlich erwähnt. Einst besaß das Dorf zwei Rittergüter. Heute ist etwas außerhalb des Ortes, im sogenannten Rudolphital, ein Reiterhof zu finden. Reisende haben hier die Möglichkeit zu nächtigen.

 

Gemarkungsgröße: 2.056 ha

Einwohnerzahl: 968


Bürgermeister:

Herr Uwe Rihsmann


Aktuelle Meldungen

Ausschreibung Waldbad Wischer

(08.02.2017)

Die Gemeinde Hassel beabsichtigt das Waldbad mit Campingplatz und Waldgasthof in Wischer zu verpachten.

 

Das Waldbad Wischer befindet sich in einer reizvollen Waldlandschaft im Herzen der Altmark, im Städtedreieck Stendal-Arneburg-Tangermünde. Zum Waldbad gehören ein Campingplatz und ein Waldgasthof. Der Baggersee mit einer Größe von ca. 5ha bittet einen herrlichen Sandstrand. Die Einrichtungen sind behindertengerecht. Zahlreiche Spiel- und Sportmöglichenkeiten, wie Volleyball, Fussball, Minigolf, Tischtennis, Badminton und zwei Spielplätze können genutzt werden.

Die nähere Umgebung bittet weitere Freizeitangebote, wie Reiten, Wandern und Radwandern. Für den Angelsport ist der Baggersee ebenso geeignet.

 

Das Objekt wird derzeit als Waldbad betrieben. Der bestehende Pachtvertrag läuft am 31.12.2018 aus. Im Einvernehmen mit dem bisherigen Pächter könnte eine frühere Verpachtung durchaus erfolgen.

 

Angebote sind an folgende Adresse zu richten:

Gemeinde Hassel

über Verbandsgemeinde Arneburg- Goldbeck

An der Zuckerfabrik 1, 39596 Goldbeck

 

Für die Besichtigung des Grundstückes vereinbaren Sie bitte mit der Kämmerei der Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck (Tel. 039388/97120) oder mit dem Bürgermeister Herr Rihsmann (Tel. 0171 /4450753) einen Termin.