21.10.2017
Suche:
 
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Kultur- und Heimatverein Arneburg im Altmärkischen Heimatbund e.V.

Vorschaubild

Vorsitzender: Arne Könnecke

Elbstraße 23
39596 Arneburg

Telefon (039321) 2213

KULTUR- UND HEIMATVEREIN ARNEBURG

 

im Altmärkischen Heimatbund e.V

 

 

Gründung des/der Vorläufervereine/s: März 1930

 

 

 

Tätigkeitsbereiche:

 

Arneburger Heimatchor:

 

Traditionsreicher gemischter Chor, gegründet 1950, derzeit in Umorganisation und auf der Suche nach einem/r Chorleiter/in, auch nach weiteren und besonders jüngeren sangesfreudigen Interessenten, die sich bei Frau Roswitha Buchholz oder dem Vorsitzenden melden können

 

     
symbol.jpg  KLEIN-ST-E GALERIE ARNEBURG:
                                           

 

Standort: Hotelrestaurant Goldener Anker Arneburg

          

Galerist:  Dipl--Ing.Arne Könnecke, Architekt i.R

              39596 Arneburg

              Elbstr.23

              039321-2213

 

Sponsor: Hotelrestaurant Goldener Anker Arneburg

              Kreissparkasse Stendal

 

Diese Galerie, 1981 als "Kleine Galerie des Kulturbundes der DDR" im ehem.Kulturhaus der Stadt entstanden, feierte im März 2011 ihr 30-jähriges Bestehen mit bis dahin 185 Ausstellungen originaler Kunst. Sie ist nicht kommerziell organisiert, erhebt keinen Eintritt und -bei Zustandenkommen eines Verkaufs -  keine Provision.

Ihr Anliegen ist, auch "am Rande der Provinz" gute Bildene Kunst vorzustellen, das Gespräch Autor - Nutzer zu ermöglichen, das Sehen zu entwickeln und das Leben mit Kunst als alltägliches Lebensmittel zu fördern.

Führungen, Gespräche o.dgl., ggf auch Stadtführungen sind mit dem Galeristen zu vereinbaren.

 

 

Interessengemeinschaft Heimatgeschichte

 

  • Vorhaben  Stadtpfad

 

Im Zusammenwirken mit der Biosphärenreservatsverwaltung Arneburg wurden mit Übergabe am 14.10.2010

9 Informationstafeln auf eigens angefertigten Aufstellern (Arneburger Maschinen- und Stahlbau GmbH) angebracht, die im Bereich Altstadt und Burg an verschiedenen Punkten wesentliche Kurzinformationen zum jeweiligen geschichtlichen Hintergrund liefern.

 

  • Vorhaben Arneburger Linien

 

Im Zusammenhang mit dem 15.Altmärkischen Heimatfest im Mai 2011 in Arneburg wurde ein nur längerfristig zu bewältigendes Vorhaben begonnen:

Die Entwicklungsgeschichte (=Linie=) geschichtsträchtiger Häuser der Altstadt zu erforschen und entsprechende Fassadentafeln öffentlich sichtbar zu machen.

Derzeit hängen 9 Tafel, weitere sind in Vorbereitung.

Mithilfe und Mitwirken sind erwünscht.

Anlaufpunkt ist Herr Uwe Fenn.

 

Darüber hinaus bietet unser Verein die Möglichkeit, sich mit Interessenten auch anderer Sammel-, Erkundungs- oder Pflegebereiche zu treffen und organiesiert einem solchen kulturellen Hobby nachzugehen.

Anfragen können an den Vorsitzenden gestellt werden.


Veranstaltungen

25.10.2017
19:00 Uhr
Arneburger Maler Alfred Pichottki stellt aus
Ab dem 13.September 2017, stellt Alfred Pichottki Zeichnungen und Malerei im Goldenen Anker, in der ... [mehr]