Mercer übergibt 3.000 Schutzmasken für die Region

Geschäftsführer André Listemann übergab 3.000 Schutzmasken an Verbandsgemeindebürgermeister René Schernikau, um mit dieser Spende die Menschen in der Region aktiv zu unterstützen.

Mercer Stendal, das Zellstoffwerk in Arneburg, hat heute 3.000 Mundschutzmasken in Form einer Spende an die Verwaltung der Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck übergeben. Ein Teil der bei 60 Grad waschbaren, textilen Masken soll die Versorgung der drei Grundschulen Iden, Arneburg und Goldbeck unterstützen, da die Schüler verpflichtet sind, im Schulbus einen Mundschutz zu tragen. Ein weiterer Teil steht zur Vergabe an die Bürger der Verbandsgemeinde bereit. 

Die in öffentlichen Bereichen geforderte Maskenpflicht stellt viele Bürgerinnen und Bürger, aber auch öffentliche Einrichtungen und Unternehmen vor eine große Herausforderung, denn die Beschaffung von textilem Mundschutz ist nach wie vor schwierig. Das Einkaufsteam der Mercer Stendal nutzte seine Einkaufsstrukturen und Lieferantenbeziehungen und konnte in der vergangenen Woche für den Schutz seiner Mitarbeiter eine größere Anzahl von wiederverwendbarem Mund-Nase-Schutz beschaffen. Das Unternehmen hatte dabei auch die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger der Umgebung im Blick und spendete daher einen Teil an die Gemeinde.

An den Verwaltungsstandorten Arneburg und Goldbeck können Bürger der Verbandsgemeinde sich Masken kostenlos abholen. Wenn eine persönliche Abholung nicht möglich ist, kann gern ein Bedarf telefonisch unter 039388 97110 oder per Email an kontakt (at) arneburg-goldbeck.de angemeldet werden. Die Masken werden dann per Post zugesendet.

Vielen Dank an alle Beteiligten für die prompte Umsetzung dieser Aktion!

Hinweis: Ab sofort alle Informationen der Verbandsgemeinde als Pushnachricht in einer APP auf Ihr Mobiltelefon, kosten- und werbefrei und zu 100% Anonym unter https://www.ppush.eu/link/u85dwbgm

Foto: André Listemann, Geschäftsführer der Mercer Stendal übergibt die Spende an René Schernikau, Verbandsgemeindebürgermeister Arneburg-Goldbeck.