Hasseler Feldmäuse

Unsere Einrichtung

In ruhiger zentraler Lage, umgeben von alten Bauernhöfen befindet sich seit dem 26. Mai 2000 unsere Kindertagesstätte, die "Hasseler Feldmäuse". In unmittelbarer Nähe erstreckt sich die Schönheit der Natur mit ihren Wäldern und Wiesen und deren Bewohnern, die zum Forschen, Erholen und Toben einlädt. Unsere Räumlichkeiten bieten Platz für 50 Kinder.

Auf unserer Außenanlage herrschen die Feldmäuse über ein bewegungsförderndes und abenteuerliches Spielgelände, bestehend aus einer Vielzahl verschiedener Freizeit- und Erlebnismöglichkeiten. Darüber hinaus verfügen wir über einen eigenen Sport- und Kreativbungalow, der zum Turnen und zur künstlerischen Entfaltung beiträgt.

Gerne bieten wir Ihnen an, ihre Schützlinge im Alter von 0 bis 6 Jahren zu betreuen. Dabei unterteilen wir zurzeit in 3 Altersstufen:

 

  • Gelbe Kinderkrippengruppe: ab der 9. Lebenswoche bis 3 Jahre
  • Blaue Kindergartengruppe: von 3 bis 5 Jahre zu fördern
  • Rote Kindergartengruppe: ab 5 Jahre bis zum Schuleintritt

Bei der Auswahl unserer Mittagsmahlzeit  legen wir besonderen Wert auf eine ausgewogene, gesunde sowie abwechslungsreiche Kost. Aufgrund. dessen pflegen wir seit Jahren eine gut funktionierende Kooperation mit der "Altmark-Küche" Schorstedt, die der ständigen Kontrolle des Lebensmittelüberwachungsgesetzes unterliegt.

Unser Team stellt sich vor

Das Team rund um die "Hasseler Feldmäuse" besteht aus 4 staatlich anerkannten Erzieherinnen mit jahrelanger Erfahrung im Umgang mit Kindern. Des Weiteren verfügen zwei Kolleginnen über eine Zusatzqualifikation zur Arbeit mit integrativen Gruppen innerhalb der Einrichtung.

Unsere Rolle als Erzieherin verstehen wir als Vertrauens- und Bezugsperson. Dies ist Grundlage, um für die Kinder ein partnerschaftlicher Wegbegleiter zu sein. Grundlegend für unsere pädagogische Arbeit steht fest, dass wir Vorbild für die Kinder sein wollen und unser Verhalten bewusst und gezielt auf die jeweilige Situation abstimmen.

Unsere pädagogischen Ziele, Umsetzungen und Wünsche

Einleitend ist festzuhalten, dass Ihr Kind bei all  unseren Tätigkeiten und Überlegungen im Mittelpunkt unseres Handelns steht.  Demnach betrachten wir Ihr Kind als einen mit bereits über Kompetenzen verfügenden und selbständigen Akteur seiner eigenen Lebenswelt.

Wir betrachten ein Kind grundsätzlich als eigenständige, mit Würde und Individualität ausgestattete Persönlichkeit. Seinen Wert erhält es nicht primär aus seinen Leistungen, sondern vielmehr aus seinem Dasein, seiner Einzigartigkeit. Deshalb nehmen wir jedes Kind als Individuum wahr.

Durch eine möglichst gering gehaltene, teils flexible, teils feste Grenz- und Regelsetzung, wollen wir den "Feldmäusen" die Möglichkeit geben, sich frei zu entfalten.

Ziele unseres pädagogischen Handelns sind:

  • Die individuelle Entwicklung des Kindes
  • Der Erwerb von Selbst-, Sach- und Sozialkompetenzen, um dem Kind zu ermöglichen in die Gesellschaft hineinzuwachsen, um nach und nach ein selbständiger und mündiger Bürger in der Gesellschaft zu werden
  • Entwicklung und Förderung von kreativen und kognitiven Fähigkeiten

"Bewegung a la Hengstenberg"

Ein weiterer Bestandteil und Besonderheit unseres pädagogischen Auftrages stellt die Bewegungsentfaltung "a 'la Hengstenberg" dar. Dabei handelt es sich um speziell auf das Kind zugeschnittene Bewegungsmaterialien, die die 6 Bereiche unseres Bildungs- und Erziehungsprogramms aktiv fördern:

  • Körper, Bewegung, Gesundheit
  • Kommunikation, Sprache und Schriftkultur
  • (Inter)kulturelle und soziale Grunderfahrungen
  • Ästhetik und Kreativität
  • Mathematische Grunderfahrungen
  • Welterkundung und naturwissenschaftliche Grunderfahrungen

Ausschlaggebend für die Anwendung des Hengstenberg-Konzepts in unserer Einrichtung ist die Erkenntnis, dass Bewegung und Spiel für den Reifungsprozess der Kinder als Grundlage nahezu aller Fähigkeiten und Fertigkeiten unerlässlich ist. Die Bewegung dient als Mittel zur Erschließung der Umwelt und gehört zu den elementaren kindlichen Bedürfnissen und Betätigungsformen.

Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die behutsame bewegungspädagogische Unterstützung des kindlichen Eroberungs- und Forschungsdranges. Nicht die Nachahmung vorgefertigter Turnübungen ist das Ziel, sondern das spielerische Ausprobieren eigener Ideen.

Kooperation mit den Eltern

Die Zusammenarbeit mit den Eltern unserer Kinder liegt uns sehr am Herzen. Gerne bieten wir das Gespräch in einer offenen Atmosphäre an, um das Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen den Eltern und unserer Einrichtung so harmonisch wie möglich zu gestalten.

Bei Fragen rund ums Kind stehen wir unseren Eltern gerne unterstützend zur Seite. Diesbezüglich organisieren wir in regelmäßigen Abständen Elternabende sowie Elterngespräche, in denen die spezifischen Aufgaben, Ziele und Methoden verdeutlicht und besprochen werden.