Suche

Atommüll-Endlagersuche: Ausstellung „suche:x“ im Landratsamt Stendal

BASE-Wanderausstellung vom 7. bis 18. November 2022 in Stendal

Wie läuft die Suche nach einem Endlager für hochradioaktiven Abfall in Deutschland ab?

Wie kann ich mich an der Endlagersuche beteiligen?

Diesen Fragen widmet sich die Wanderausstellung „suche:x“, welche vom 7. bis 18. November 2022 zu den Öffnungszeiten der Kreisverwaltung in der Bürgerhalle des Landratsamtes Stendal besucht werden kann. Mittels Info-Wände, Exponate und Schautafeln bietet sie einen schnellen Überblick zu wesentlichen Aspekten der deutschen Endlagersuche und erklärt, wie sich jede:r aktiv an der Endlagersuche beteiligen, Kritik üben und Vorschläge machen kann. Zur Verfügung gestellt wird sie vom Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE).

Öffentliche Informationsveranstaltung mit offener Diskussionsrunde

Sie möchten sich über die Endlagersuche informieren und/oder sich zu dieser Thematik einbringen? Dann besuchen Sie gerne die öffentliche Informationsveranstaltung am 14. November 2022 um 17:00 Uhr im Landratsamt Stendal (Sitzungssaal Stendal). Nach der Begrüßung des Landrates Patrick Puhlmann folgt eine Präsentation der Ausstellung durch einen Vertreter des Bundesamtes für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) sowie anschließend eine offene Diskussionsrunde.

Adresse des Landratsamtes Stendal:

Landkreis Stendal

Hospitalstraße 1-2

39576 Hansestadt Stendal

Öffnungszeiten der Kreisverwaltung:

Montag bis Donnerstag          9:00 – 17:00 Uhr

Freitag                                     9:00 – 14:00 Uhr

Bei Fragen zur Ausstellung können Sie sich gerne an die Pressestelle des Landkreises Stendal oder BASE wenden.

Pressestelle Landkreis Stendal

E-Mail:            pressestelle@landkreis-stendal.de
Telefon:          03931 60-7512 / 60-7529

Pressestelle des BASE

E-Mail:            presse@base.bund.de
Telefon:          03018 4321 1255

Selbst Aussteller werden?

Die Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert. Die Exponate stellt das BASE öffentlichen Einrichtungen wie Gemeinden, Landtagen oder Universitäten ab sofort kostenfrei zur Verfügung. Bei Interesse finden Sie unter folgendem Link weitere Informationen: Leih-Ausstellung „suche:x“.

Die virtuelle Version der Ausstellung für die interessierte Öffentlichkeit ist unter http://www.endlagersuche-infoplattform.de/virtuelle-endlagerausstellung einsehbar.