in der Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck

Die Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck liegt mit ihren 8 Mitgliedsgemeinden in der Altmark im Norden von Sachsen-Anhalt. Sie ist aus der ehemaligen Verwaltungsgemeinschaft Arneburg-Goldbeck hervorgegangen und erstreckt sich auf einer Fläche von etwa 304 km². Hier leben aktuell ungefähr 9.000 Menschen.

Zur Verbandsgemeinde gehören die Stadt Arneburg, die Hansestadt Werben (Elbe), sowie die Gemeinden Eichstedt (Altmark), Goldbeck, Hassel, Hohenberg-Krusemark, Iden, und Rochau.

Die naturnahe Kulturlandschaft übt mit ihrer vielfältigen Mischung aus Wäldern, Feldern und Wiesen einen besonderen Reiz auf hier Lebende sowie Gäste aus. Gut ausgebaute Radwanderwege, Naturschutzgebiete und ein ausgewiesenes Reitwegenetz bieten viele Freizeitmöglichkeiten.

Für einen angenehmen und zugleich erholsamen, sowie erlebnisreichen Aufenthalt in den Gemeinden der Verbandsgemeinde sorgen eine Vielzahl von örtlichen Zimmervermietungen, Reiterhöfen, sowie Hotels. Ob mit dem Fahrrad, auf dem Rücken eines Pferdes, in einer Kutsche oder bei vielfältiger sportlicher Betätigung, für Abwechslung ist gesorgt.

Im Jahr 2004 lief nach über einjähriger Bauzeit das Zellstoffwerk auf dem Industrie- und Gewerbepark Altmark an. Eines der bis dahin größten Bauvorhaben in der Bundesrepublik. Am 20.04.2005 kam es zum Spatenstich für die Papierfabrik, deren Bau nur wenige hundert Meter vom Zellstoffwerk entfernt erfolgte.

Neuigkeiten

Es können zwar in der Landesvertretung des Landes Sachsen-Anhalt in Berlin pandemiebedingt noch immer keine Veranstaltungen stattfinden, bei denen...

Die Beratungen der Landesregierung zum Schulfrieden sind mit einem Maßnahmekataolog abgeschlossen worden. Ziel der Landesregierung war es, nach dem...

Vollsperrung Bertkower Straße

=== Update 27.04. === Zwischenzeitlich hat das Ministerium für Bildung einen Erlass zur Präsenzpflicht veröffentlioch, den Sie hier herunterladen...

Die Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck stellt interessierten Besuchern dieser Seite einen interaktiven "Stadtplan" zur Verfügung. Diesen erreichen Sie über die nachfolgende Grafik.

Neuigkeiten

Es können zwar in der Landesvertretung des Landes Sachsen-Anhalt in Berlin pandemiebedingt noch immer keine Veranstaltungen stattfinden, bei denen...

Die Beratungen der Landesregierung zum Schulfrieden sind mit einem Maßnahmekataolog abgeschlossen worden. Ziel der Landesregierung war es, nach dem...

Vollsperrung Bertkower Straße

=== Update 27.04. === Zwischenzeitlich hat das Ministerium für Bildung einen Erlass zur Präsenzpflicht veröffentlioch, den Sie hier herunterladen...

Mit dem 27.04.2021 nimmt die Fähre in Arneburg ihren Betrieb wieder auf.  Die aktuellen Fährzeiten sind :  Montag bis Freitag     ...

Anwendungshinweise zu Corona-Selbsttests bei Kindern Die vom Bundestag und Bundesrat letzte Woche beschlossene Änderung des Infektionsschutzgesetzes...

In der KiTa "Regenbogenland" gab es einen positiven PCR Test. Betroffen ist die Gruppe "Gelb". Die Kontaktpersonen konnten auf 3 Erzieherinnen und 10...

Viertes Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite

ab dem 24.04.2021 gilt im Landkreis Stendal die Waldbrandgefahrenstufe 3 bis auf Widerruf. Die Bedeutung der einzelen Waldbrandstufen finden Sie...

Am 10.05.2021 wird die Vereidigung des neuen Goldbecker Bürgermeister wiederholt. Das Ergebnis der Stichwahl ist ohne Widersprüche. Ausstehend ist...

Die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners aus der Luft wird in der Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck zeitnah erfolgen. Der Hubschrauber wird, wie...

=== Update 19.04. === Auf Anweisung des Gesundheitsamtes wird die Quarantänezeit der KiTa "Elbräuber" Arnebrug bis einschließlich 27.04. verlängert. ...

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, vom 26.04.2021 - 30.04.2021 besteht in der Lindenstraße in Arneburg, in der Zeit von 07:00 - 17:00 Uhr ,...

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, die Firma Hostra Bau wird ab Mittwoch, den 21-04-2021 die Haltestelle in der Friedrich-Ebert-Straße in Goldbeck...

Storchenkamera Iden

Seit Juni 2016 stellt die Gemeinde Iden am Turm der Freiwilligen Feuerwehr eine sogenannte Outdoorkamera bereit, mit deren Hilfe interessierte Besucher einen Blick in das nahe gelegene Storchennest werfen können.