Suche

„Digitaler Nachlass – was passiert mit meinen Daten?“

Vortrag für ältere Menschen am 7. November in Stendal.

Landkreis Stendal: Im Laufe des Lebens hinterlässt der Mensch Spuren – auch im Internet. Diese verschwinden nicht einfach, selbst wenn das Angebot nicht mehr genutzt wird. Es ist wichtig, sich zu informieren, was mit seinen Daten im Internet passiert. Dazu informiert das Bundesprojekt „Digitaler Engel“ in Zusammenarbeit mit dem Örtlichen Teilhabemanagement des Landkreises Stendal sowie der Freiwilligen-Agentur Altmark am Dienstag, 7. November, ab 14 Uhr in der Kleinen Markthalle (Hallstraße 49, 39576 Hansestadt Stendal).

Online einkaufen, Messengerdienste nutzen und vieles mehr. Digitale Angebote können einen enormen Mehrwert haben und es gibt zahlreiche Möglichkeiten, mit digitalen Hilfsmitteln den Alltag zu erleichtern und zu bereichern. Viele Senioren fühlen sich jedoch unsicher im Umgang mit dem Internet und möchten ihre Online-Kenntnisse festigen. Die Digitalexperten des Bundesprojektes „Digitaler Engel“, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird, unterstützen und beraten ältere Menschen alltagsnah und persönlich bei der sicheren und selbstbestimmten Nutzung digitaler Anwendungen.

Die Veranstaltungen der Digitalen Engel richten sich insbesondere an ältere Menschen, die online aktiv sind oder es werden wollen. Vorkenntnisse sind nicht notwendig und selbstverständlich sind alle Fragen willkommen. Die Teilnahme ist kostenfrei und eine Anmeldung nicht notwendig. Für Fragen steht die Freiwilligen-Agentur Altmark telefonisch unter 039315656320 sowie per E-Mail zur Verfügung.

Hintergrund
Das Projekt Digitaler Engel ist Bestandteil der Umsetzungsstrategie der Bundesregierung zur Gestaltung des digitalen Wandels und wird von Deutschland sicher im Netz e.V. mit Förderung des BMFSFJ umgesetzt. Unter dem Dach des DigitalPakt Alters ist der Digitale Engel eine konkrete Maßnahme zur Förderung der digitalen Teilhabe älterer Menschen.

In eigener Sache: Welche Daten die Verbandsgemeinde erheben muss und welche Rechte Sie haben, können Sie unter Datenschutz auf unserer Homepage nachlesen.