Suche

Kleiderkammer erfolgreich gestartet

Ukraine-Hilfe hat weiteren Schwerpunkt gesetzt

Am Mittwoch, 20. April 2022, ist planmäßig die Kleiderkammer des Landkreises Stendal für Geflüchtete aus der Ukraine an den Start gegangen. Untergebracht ist sie in Stendal im Langen Weg 8, in der gleichen Halle wie das Spendenlager für Möbel, Einrichtungsgegenstände und Haushaltsgeräte.

Geöffnet ist die Kleiderkammer immer am Montag, Mittwoch und Freitag von 15:00 bis 17:00 Uhr. Ukrainerinnen und Ukrainer können sich zu diesen Zeiten tragbare Kleidung aussuchen und kostenfrei mitnehmen. Ausgegeben wird zu einem sehr großen Teil Kinderbekleidung. Aber auch Erwachsene werden das eine oder andere gute Stück finden.

Der Landkreis Stendal bedankt sich bei den ehremamtlichen Helferinnen und Helfern von der Freiwilligenagentur Altmark, die den Betrieb und die Öffnungszeiten dieser Einrichtung absichern. Ungefähr 20 Ehrenamtliche haben sich bereit erklärt, diese Aufgabe in den kommenden Wochen zu übernehmen. Sie nehmen Spenden entgegen, prüfen die Bekleidung und ordnen diese sortiert nach Größe und Geschlecht auf den Tischen an. Wer etwas Spezielles sucht, wird auch schon mal beraten und durcheinander gekommene Kleiderstapel werden wieder feinsäuberlich gefaltet und ansprechend präsentiert. Es gibt also viel zu tun! Wer mithelfen möchte, kann sich an die Freiwilligenagentur wenden. Kontakte auf www.fa-altmark.de.

Überwältigt waren Landkreis und Freiwilligenagentur einmal mehr von der großen Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger unserer Region. Das Lager ist schon am ersten Tag gut gefüllt. Kinderbekleidung ist ausreichend vorhanden. Lediglich bei Kinderschuhen ist das Angebot noch nicht so groß. Wer Schuhe für jedes Alter in allen Größen spenden möchte, kann sie zu den oben genannten Zeiten in das Spendenlager bringen.

Weiterhin Einrichtungsgegenstände gesucht

Die Menschen, die derzeit noch in der Notunterkunft in der ehemaligen Frauen- und Kinderklinik untergebracht sind, erhalten in den nächsten Tagen eine Wohnung. Dafür werden noch Einrichtungsgegenstände gesucht. In erster Linie bittet der Landkreis um kleine, leicht transportierbare Möbel, z. B.

  • Betten, mit Lattenrost (aber ohne Matratzen!)
  • Tische und Stühle
  • Sidebords und ähnliche kleine Schränke

Daneben besteht auch immer noch Bedarf an Haushaltsgeräten:

  • Kaffeemaschinen
  • Toaster
  • Waschmaschinen
  • Staubsauger
  • Kühlschränke

Die Geräte sollten gut erhalten und ohne Wartung oder Reparatur sofort einsetzbar sein.

Besonderer Wunsch: Kinderfahrräder

Die Freiwilligenagentur hat mitgeteilt, dass sie sehr oft nach Fahrrädern für die ukrainischen Kinder gefragt wird. Sie ruft alle Bürgerinnen und Bürger auf, in ihren Keller oder die Garage zu schauen. Wenn es dort lieb gewordene Räder gibt, die für die eigenen Kinder zu klein geworden sind, aber viel zu schade für den Schrottplatz – dann können diese Fahrräder hier noch einen guten Dienst leisten.

Entgegengenommen werden Haushaltsgegenstände und Fahrräder im Spendenlager Stendal, Langer Weg 8. Wer – z. B. bei einer Haushaltsauflösung – größere Mengen an Möbeln und Haushaltsgeräten abgeben möchte, der kann sich telefonisch an die Ukraine-Hotline des Landkreises oder an die Freiwilligenagentur wenden. Dann wird versucht, eine Abholung und einen Transport zu organisieren.