Suche

Lebensretter gesucht!

Landkreis unterstützt Typisierungsaktion am 29. Februar in Tangermünde.

Am 29. Februar 2024 wird von 15:00 bis 18:00 Uhr am Edeka-Center Tangermünde eine Typisierungsaktion durchgeführt, organisiert vom Verein „Blaue Nase hilft e.V.“. Diese Aktion ist von höchster Bedeutung, denn die DKMS (Deutsche Knochenmarkspende) sucht aktuell einen Stammzellenspender für die siebenjährige Mira. 

Ablauf der Teilnahme

Jeder im Alter von 17-55 Jahren kann am 29. Februar 2024 an der Typisierungsaktion in Tangermünde teilnehmen. Am Edeka Center in Tangermünde hat das Team des Vereins „Blaue Nase hilft e.V.“ einen Stand zur Registrierung aufgebaut. Ein Mitglied des Vereins „Blaue Nase hilft e.V.“ oder medizinisches Fachpersonal erklärt den Teilnehmern den Ablauf der Typisierung und beantwortet offene Fragen. Mittels eines Wattestäbchens wird ein Abstrich der Mundschleimhaut durchgeführt. Dieser Abstrich enthält die Zellen, die für die Typisierung benötigt werden. Die gesammelten Proben werden zur Analyse an die DKMS geschickt, wo die Gewebemerkmale bestimmt und in der Spenderdatei erfasst werden.  

Der Landkreis Stendal unterstützt diese Aktion in besonderem Maße, indem er allen Mitarbeitern Arbeitszeit für die Teilnahme an der Typisierungsaktion anrechnet. Diese großzügige Geste ermöglicht es den Mitarbeitern, sich ohne Beeinträchtigung an der Rettung von Mira und anderen Betroffenen zu beteiligen.

Registrierung bringt allen Betroffenen Hoffnung

Es ist wichtig zu betonen, dass der vorliegende Fall von Mira ein dringender Anlass für die Typisierungsaktion ist. Doch durch die Teilnahme wird nicht nur die Datenbank für sie gefüllt, sondern auch für alle anderen Krebspatienten, die auf eine passende Stammzellspende warten. Jede registrierte Person erhöht die Chance, dass ein passender Spender gefunden wird und Leben gerettet werden können. Solidarität und Unterstützung sind von unschätzbarem Wert. Gemeinsam kann diese wertvolle Gelegenheit genutzt werden, um nicht nur Mira, sondern auch anderen Patienten Hoffnung und Heilung zu bringen.

Über Mira

Mira ist ein kleines Mädchen, im Januar 2022 wurde bei ihr die Diagnose „Akute Lymphatische Leukämie“ gestellt. Seitdem hat sie alle Höhen und Tiefen verschiedener Therapien durchlebt. Trotz ihrer Tapferkeit musste sie aus der ersten Klasse ausscheiden und hat in den letzten Jahren unermüdlich gegen die Krankheit gekämpft. Vor wenigen Tagen kehrte die Leukämie noch aggressiver als zuvor zurück. Diesmal ist jedoch alles anders – es handelt sich um die aggressivste Form der Leukämie, die nur durch einen passenden Stammzellspender besiegt werden kann.